Tomorrow’s Digital Workplace

Führende Mobility-Experten über die Herausforderungen der modernen Arbeit
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

54%

der Unternehmen verfügen über Remote-Work-Möglichkeiten, die langfristig geeignet sind.

44%

der Unternehmen, die Remote-Work eingeführt haben, berichten von Problemen beim Nutzungserlebnis.

58%

der Unternehmen mussten die Ausgaben aufgrund der Pandemie leicht oder deutlich erhöhen, um Remote-Work-Möglichkeiten zu schaffen oder zu verbessern.

Mobiles, flexibles Arbeiten gilt seit langer Zeit als Arbeitsmodell der Zukunft. Doch was bisher nur eine Option war, wurde 2020 plötzlich zur Notwendigkeit. Unternehmen mussten kurzfristig und in großem Umfang Homeoffice-Möglichkeiten realisieren, um der Corona-Pandemie zu begegnen. Das hat alle – aber vor allem jene Organisationen, die bisher wenig in Remote-Work investiert haben – vor große Herausforderungen gestellt. Es hat aber auch viele Chancen mit sich gebracht und beschleunigt, was zuvor nur in sehr langsamem Tempo vorangeschritten ist. Und das ist wichtig: Denn auch unabhängig von einer solchen Situation sollten Unternehmen in eine moderne Arbeitsumgebung investieren. Die digitale Arbeitswelt mit hybriden Arbeitsmodellen ist unsere Zukunft.

Wie ist es den europäischen Unternehmen gelungen, diese Herausforderungen zu meistern? Welche Schritte müssen sie noch gehen? Das sind nur einige der Fragen, die die Enterprise Mobility Expert Alliance (EMEA) im Rahmen einer Studie mit 329 Teilnehmenden aus ganz Europa untersucht und dabei spannende, aber auch alarmierende Erkenntnisse hervorgebracht hat: Denn auch wenn viele Organisationen erste Grundlagen für das mobile Arbeiten realisiert haben, so lassen die meisten noch großes Potential ungenutzt.

Gemeinsam mit unseren EMEA-Partnern möchten wir Ihnen die Ergebnisse der Studie vorstellen. Seien Sie dabei, um Einblicke in die bestehenden Herausforderungen zu erhalten, Potentiale zu entdecken und Handlungsempfehlungen zu bekommen. Unabhängig davon, ob Sie gerade erst am Anfang stehen oder schon viele Schritte gegangen sind. Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Mitarbeitenden nicht nur zufriedener, sondern auch motivierter und produktiver machen.

Gestalten Sie die Arbeitswelt der Zukunft. Sie ist spannend. Sie schafft Möglichkeiten. Sie macht Spaß!

Möchten Sie sich die Aufzeichnung des Events ansehen?

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus, anschließend senden wir Ihnen einen Link zum Video zu.

Agenda

  • Präsentation der Studienergebnisse und Handlungsempfehlungen
  • Modern Workplace Security: Reagieren Sie nicht erst, wenn es zu spät ist
  • Employee Experience: Schaffen Sie die richtige Balance zwischen Sicherheit und User Experience
  • True Technology: Nutzen Sie die Potentiale, die Ihre vorhandenen Technologien Ihnen bieten
  • Mobility Experts: Beschleunigen Sie die Digitalisierung Ihrer Arbeitsplätze mit Hilfe externer Experten

Speaker

Markus<br>Adolph

Markus
Adolph

Geschäftsführer EBF
Deutschland

Ronan<br>Murphy

Ronan
Murphy

Geschäftsführer CWSI
Irland

Thierry <br>Lammers

Thierry
Lammers

Geschäftsführer BLAUD
Niederlande

Cédric <br>Girardclos

Cédric
Girardclos

Geschäftsführer Adjungo
Frankreich

Ulrik <br>van Schepdael

Ulrik
van Schepdael

Geschäftsführer mobco
Belgien

Philipp<br>Klomp

Philipp
Klomp

Geschäftsführer Nomasis
Schweiz

Emea Logo White

Über die Enterprise Mobility Expert Alliance (EMEA)

Die Enterprise Mobility Expert Alliance, zu denen auch die EBF gehört, ist die größte Gemeinschaft von Digital Workplace-Experten in Europa. Die Mitgliedsunternehmen sind Spezialisten für moderne, digitale Technologien und verfügen über umfassendes Know-how, langjährige Erfahrungen und ein großes Netzwerk. Sie bieten Beratungs-, Konzeptions-, Entwicklungs-, Implementierungs-, Support- und Managed Service-Leistungen an, mit deren Hilfe moderne Arbeitsplätze realisiert werden können.

Ziel des Netzwerks ist es, einen kontinuierlichen Austausch über technologische Aspekte, Lösungen, Best Practices und Markttrends zu führen, um Kunden die bestmöglichen Lösungen und Dienstleistungen anzubieten. So können alle Mitgliedsunternehmen schneller auf neue Trends und Veränderungen des Marktes reagieren, innovative Lösungen entwickeln und ihre Kunden bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen unterstützen.