Bereit für den Ernstfall

Ransomware-Angriffe effektiv stoppen
Bullwall-Webinar
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Ransomware-Attacken werden auch in diesem Jahr ein großes Risiko für Unternehmen bleiben – selbst dann, wenn Technologien zur Prävention im Einsatz sind und Mitarbeiter:innen regelmäßig geschult werden. Unternehmen müssen sich daher unbedingt auf den Ernstfall vorbereiten und in der Lage sein, einen Angriff so schnell wie möglich zu stoppen.

Denn wenn die Verschlüsselung von Daten beginnt, kommt es auf jede Minute an. Bis zu 10.000 Dateien können pro Minute und infiziertem Rechner verschlüsselt werden. Je länger die Entdeckung des Angriffs dauert, desto schwerer wird die Wiederherstellung der Systeme.

Wie ist Ihr Unternehmen hier aufgestellt?

  • Führen Sie ein permanentes Monitoring von Datentransfers und sicherheitsrelevanten Systemereignissen durch?
  • Können Sie rechtmäßige von unrechtmäßigen Veränderungen unterscheiden und merken unmittelbar, wenn ungewöhnliche Vorgänge passieren?
  • Sind Sie in der Lage zu identifizieren, bei wem eine Verschlüsselung beginnt, und können die jeweiligen Nutzer:innen isolieren, um eine weitere Ausbreitung zu stoppen?

Falls nicht, sind Sie nicht allein. Aber es besteht Handlungsbedarf!

Erfahren Sie in einem Webinar von EBF und unserem neuen Partner Bullwall, wie Sie sich auf den Ernstfall vorbereiten, eine Ransomware-Attacke identifizieren und stoppen können – und zwar in dem Moment, in dem eine unrechtmäßige Verschlüsselung beginnt. So können Sie den Schaden einer Ransomware-Attacke minimieren.

Speaker

Ralf <br>Kinkel

Ralf
Kinkel

Account Manager
EBF

Sascha<br>Bullmann

Sascha
Bullmann

Service Specialist
EBF

Jan<br>Lovmand

Jan
Lovmand

CTO
Bullwall

Tom<br>Lauwers

Tom
Lauwers

Technical Sales Engineer
Bullwall