preloder

Energie

Energieunternehmen müssen die Digitalisierung unter strengen Regulierungen bewältigen.

Mobilgeräte für einen effizienten Informationsaustausch und Datenfluss

Die Energiewirtschaft unterliegt einem tiefgreifenden Wandel. Das Voranschreiten der Energiewende führt zu einer steigenden Anzahl an regenerativen Energieerzeugungsanlagen und einer immer stärkeren dezentralen Energieerzeugung. Prognosen werden hierdurch erschwert und Schwankungen größer. Die Versorgungssicherheit darf hierunter jedoch nicht leiden und es muss eine gleichmäßige Netzauslastung – auch unter Einbezug der Verbraucher und einer intelligenten Nutzung der Energieressourcen – sichergestellt werden.

Grundlage hierfür ist eine digitale Infrastruktur, in der Verbraucher, Erzeuger und Messtechnik miteinander vernetzt sind und Informationen in Echtzeit übermittelt werden. So kann eine Vielzahl an Daten ausgewertet und intelligent verknüpft werden. Eine hohe Sicherheit von Daten vorausgesetzt. Denn nicht auszudenken, was passiert, wenn Energieunternehmen Ziel eines Cyberangriffes werden und die Stromversorgung in Gefahr gerät.

Endgeräte und insbesondere Mobilgeräte spielen hierbei eine wichtige Rolle. Auf der einen Seite für Kunden, die beispielsweise Zählerstände per App erfassen können. Auf der anderen Seite für die Energieversorger. Denn deren Service-Techniker können beispielsweise mobil Arbeitsaufträge erhalten, bearbeiten sowie dokumentieren und hierbei auf relevante Checklisten und Dokumentationen zugreifen. Prozesse werden hierdurch optimiert sowie der Service und die Effizienz von Unternehmen erhöht.

Digitalisierung trifft auf eine starke Regulierung

Neue Technologien unterstützen den Wandel der Energiewirtschaft. Allerdings gilt es hierbei zahlreiche Herausforderungen zu bewältigen. Denn ähnlich wie der Finanzsektor unterliegt auch die Energiewirtschaft starken Regulierungen und hohen Anforderungen in puncto Sicherheit und Datenschutz – zum Beispiel durch das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende. Denn der Schaden, den Datenmissbrauch und Cyberattacken anrichten können, kann immens sein.

Daher ist es wichtig, dass Energieunternehmen mit Experten zusammenarbeiten, die ihnen helfen, mobiles Arbeiten sicher und effizient zu gestalten. Mitarbeiter müssen über ihre Mobilgeräte in Echtzeit auf Daten zugreifen und Anwendungen intuitiv bedienen können – sicher und mit geringem Aufwand für die IT.

EBF als Experte für den Digital Workplace und Enterprise Mobility
für die Energiewirtschaft

Wir bieten Ihnen das Wissen, das für sicheres, mobiles Arbeiten notwendig ist. Zahlreiche Projekte für Unternehmen haben wir erfolgreich durchgeführt, sodass wir auch Ihr Unternehmen beim Wandel begleiten können. Durch umfassende Lösungen zur zentralen Verwaltung von Endgeräten, durch spezialisierte Software für eine sichere interne Kommunikation oder eine hohe Sicherheit von mobilen Endgeräten – und noch viele weitere Lösungen und Services.