Provinzial Rheinland

Referenz Provinzial Rheinland

Provinzial Rheinland Logo

Starke Partnerschaft und Beratung rund um BlackBerry® UEM

Herausforderung des Kunden

Die Mitarbeiter einer der führenden deutschen Versicherungen, der Provinzial Rheinland Versicherung AG, arbeiten täglich mit hochsensiblen Daten. Eingesetzte Geräte, Tools und Lösungen müssen daher höchsten Datenschutzstandards und verschärften IT- Sicherheitsrichtlinien standhalten.

2017 wollte das Unternehmen die mobilen Arbeitsmöglichkeiten der Mitarbeiter ausbauen und weitere Innendienstmitarbeiter mit mobilen Endgeräten ausstatten. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Versicherungskonzern eine HCL (ehemals IBM) Domino Serverumgebung im Einsatz. Damals hatte die Provinzial bereits mehrere Lösungen zur Geräteverwaltung entlang ihrer Anforderungen und hinsichtlich der Passform in ihre IT-Umgebung getestet und verglichen. Daraufhin fiel die Wahl auf BlackBerry® UEM zur Verwaltung der damals rund 600 BlackBerry-Geräte – verbunden mit dem Einsatz der Containerlösung BlackBerry® Dynamics.

Zu dieser Zeit war die Einstellung der Hardwareproduktion von BlackBerry abzusehen, sodass sich der Versicherer entschied, auf Geräte mit einem anderen Betriebssystem zu wechseln. Aufgrund erhöhter Sicherheitsfunktionen, der zuverlässigen Hardware und dem damit verbundenen geringen Supportaufwand fiel die Wahl auf den Einsatz von Apple-Geräten.

Gleichzeitig mussten Herausforderungen umgesetzt werden. Im Umfeld der eingesetzten Containerlösung BlackBerry® Dynamics kam es zu Problemen, da diese Lösung nativ für eine Exchange-Anbindung ausgelegt und auf dessen Funktionen und Schnittstellen ausgerichtet ist. Zur Anbindung an die HCL Domino Server der Provinzial war daher der Einsatz einer 3rd-Party Lösung notwendig. Dabei kam es in den damaligen Ausprägungen der eingebundenen Lösung von GENOA (Transformer) im Zusammenspiel mit der bei der Provinzial eingesetzten BlackBerry Konfiguration immer wieder zu Komplikationen.

Auch bei der BlackBerry® Work App, die für die PIM Synchronisierung sorgt, kam es in der Praxis immer wieder zu Problemen: ausbleibende Erreichbarkeit der Container App, Synchronisierungsfehler oder die Sperrung von Nutzerkonten.

So galt es, die Verwaltungsfunktionen von BlackBerry® UEM in Kombination mit der Dynamics Container Lösung in einer HCL Domino Infrastruktur bestmöglich auf die Besonderheiten von iOS-Geräten auszurichten. Das damals bevorstehende Inkrafttreten der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie die branchenbedingten Sicherheitsstandards brachten zusätzliche Anforderungen mit sich.

Unsere Lösung

Die EBF und die Provinzial Rheinland blicken auf eine lange, gemeinsame Partnerschaft über mehrere Jahrzehnte zurück, in denen die EBF fortlaufend den Betrieb der HCL Domino Serverumgebung verantwortete. Somit verfügte die EBF bereits über langjährige Erfahrung hinsichtlich der Besonderheiten der IT-Infrastruktur der Provinzial und hatte zudem ihre fundierte Expertise im Bereich HCL Domino unter Beweis gestellt. Da die EBF zusätzlich umfassendes Know-how im Bereich BlackBerry-Infrastruktur mitbringt und sich mit Apple-Technologien hervorragend auskennt, war sie auch für dieses Projekt der ideale Partner für die Provinzial Rheinland.

Durch die Optimierung und Weiterentwicklung von BlackBerry® UEM zur Verwaltung von Apple-Geräten und dem reibungslosen Betrieb der Containerlösung BlackBerry® Dynamics im Zusammenspiel mit der HCL Domino Umgebung hat die EBF die Anforderungen des Versicherers sehr gut umgesetzt. Dank des engen Kontaktes der EBF zu den Herstellern konnten die Funktionalität der Lösungen deutlich ausgebaut und die Pain Points des Versicherers aufgelöst werden.

Mit rund 1.300 Geräten sind die Mitarbeiter der Provinzial nun bestens auf die Anforderungen eines digitalen Arbeitsplatzes vorbereitet und können sowohl sicher als auch produktiv arbeiten.

Provinzial app
Struktur Icon

Unser Vorgehen

01
Analyse der bestehenden UEM-Konfiguration

Im ersten Schritt haben die Kollegen der EBF die Installation von BlackBerry® UEM detailliert analysiert und verschiedene Optimierungsfelder identifiziert.

Außerdem arbeiteten die EBF Consultants zusätzliche Funktionen des UEMs heraus, die bisher noch nicht genutzt wurden, dem Versicherer aber beispielsweise in puncto Nutzerkomfort und Entlastung der IT deutliche Mehrwerte liefern konnten.

Auf Wunsch des Kunden wurde zudem eine Staging-Umgebung eingerichtet, sodass verschiedene Konfigurationsparameter und deren Auswirkungen vorab getestet werden konnten.

02
Optimierung des BlackBerry® UEM

Die EBF Kollegen haben die App-Landschaft des Unternehmens neu strukturiert. So konnte die App-Konfiguration und die spätere Verteilung von Apps an berechtigte Nutzer deutlich automatisierter und schneller erfolgen. Auch die Administration der komplexen Mitarbeiter- und Gerätegruppen wurde deutlich vereinfacht, was auch den Onboarding-Prozess neuer Nutzer optimierte.

Außerdem wurden die Standard-Unternehmensapps und die Containerlösung im Corporate Design der Provinzial Rheinland gestaltet. Neben der Produktivität steigerte dies auch die Akzeptanz der Nutzer.

Zudem wurden die Konfigurationen der Single Sign-On Optionen im Backend grundlegend überarbeitet. Dies war notwendig, da die vorherigen Einstellungen die wiederkehrenden Sperrungen der Benutzerkonten verursachten. Weiterhin wurde die Anmeldung an dem Benutzer Self-Service und auch an der Admin-Konsole automatisiert und personalisiert.

Auch die eingesetzten Systeme (BlackBerry® UEM, der BlackBerry Enterprise Mobility Server, sowie die Domino & Traveler-Server) wurden entsprechend der Geräte- und Benutzermenge angepasst. Durch die Anpassung konnte der Betrieb deutlich stabilisiert werden. Zudem führten die Experten der EBF die „Direct Connect“ Funktion in die bestehende Sicherheitsinfrastruktur ein. Das half dabei, die Performance der Containerlösung zu steigern und deren Synchronisierung zu optimieren. Nutzer können so wieder ohne Verzögerungen auf Dateien zugreifen.

Weiterhin wurde an allen relevanten Stellen die Public Key Infrastruktur des Kunden mit angebunden. Diese ersetzten die Zertifikate der BlackBerry Standard-Installation und wurden an die Endgeräte gesendet. Dies ermöglicht eine einheitliche Konfiguration der Serverkomponenten und Geräte in Hinblick auf die Anbindung an das Unternehmensnetzwerk.

03
Stabiler Betrieb der Containerlösung BlackBerry® Dynamics

Zunächst führten die EBF Kollegen eine detaillierte Analyse der bestehenden Konfigurationen von BlackBerry® Dynamics und dem zugehörigen GENOA Transformer durch.

Auf Basis der Ergebnisse optimierten die EBF Consultants die Einstellungen des Authentifizierungsdienstes Kerberos sowie die Schnittstellen des HCL Domino Servers. So wurde eine zuverlässige Synchronisierung der BlackBerry® Work App erreicht und die Verbindungen wurden stabilisiert.

Die Ergebnisse der Analyse teilte das Team der EBF auch mit dem Hersteller der Third-Party-Lösung, damit diese in eine Verbesserung des Produktes einfließen konnten.

04
Kontinuierliche Beratung und zuverlässiger Support

Die EBF sorgt für einen reibungslosen Betrieb der Lösungen und unterstützt die Provinzial Rheinland telefonisch durch 2nd und 3rd Level Support. Durch die Services der EBF wird die IT-Abteilung der Provinzial entlastet, die sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren kann.

Zusätzlich berät die EBF die Provinzial kontinuierlich auch strategisch mit einem festen Team von Consultants. Gemeinsam mit dem IT- Team der Provinzial arbeiten die EBF Kollegen daran, den Einsatz des BlackBerry® UEMs beständig zu optimieren und neue Funktionen in Betrieb zu nehmen. So werden aktuell beispielsweise die neuen iPhones SE mit Apple DEP automatisiert an Mitarbeiter ausgerollt.

Die Provinzial schätzt besonders die Flexibilität der EBF. So kann das Team der Provinzial darauf vertrauen, dass auch kurzfristige Anfragen von den EBF Kollegen kompetent und schnell beantwortet werden. Ein großer Mehrwert, der es dem Versicherer erlaubt, agil zu agieren.

Auf verschiedenste Herausforderungen wurde kurzfristig und kompetent reagiert. Auch nach dem Projektabschluss ist die EBF in der täglichen Arbeit ein verlässlicher Partner.

Gerhard Schmidt

Workplacemanagement Provinzial Rheinland AG
Provinzial Rheinland Logo

Über Provinzial Rheinland Versicherung AG

Die Provinzial Rheinland gehört zu den führenden deutschen Versicherungsunternehmen und ist Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet. Sie versichert Privatkunden in den Bereichen Auto-, Haftpflicht-, Hausrat- oder Wohngebäude-Versicherung. Zu den Kunden gehören auch Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen sowie Kommunen Über 2.100 festangestellte Mitarbeiter in der Düsseldorfer Zentrale und mehr als 1.300 Versicherungsfachleute in über 600 Geschäftsstellen sowie 41 im Versicherungsgeschäft aktiver Sparkassen engagieren sich für rund zwei Millionen Kunden in den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln, Koblenz und Trier. Mit fast 6 Millionen Versicherungsverträgen erzielt die Provinzial jährlich Beitragseinnahmen von über 2,7 Milliarden Euro. 

Mehr über unsere Lösungen erfahren?

Ihr Ansprechpartner bei der EBF

Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr über unsere Digital Workplace-Lösungen erfahren wollen. Wir beraten Sie gern und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

+49.221.474.55.0
moc.f1635328966be@se1635328966las1635328966
Gustav-Heinemann-Ufer 120-122, 50968 Köln
Michael F